Skip to Content

Zu dir oder zu mir

nrgvibes

Länge: 02:47

Hochgeladen am: 09.07.2018 14:08 | Deutschland

Das Atahsound-Studio wurde 2007 von Marcus nach Beendigung seines SAE Diploms und BA Studiums gegründet. Im Laufe der Jahre arbeitete er mit vielen renommierten Künstlern der Reggae- und Latinszene zusammen. Das Atahsound-Studio ist nicht vergleichbar mit anderen Tonstudios. Es ist ein Ort des kreativen Schaffens. Musiker und Sänger aus der ganzen Welt ließen sich bisher von den ganz besonderen Vibes in diesem Tonstudio inspirieren. Unser Motto lautet: The only good system is a soundsystem!


Bewertung COMMUNITY
  • Song
  • Songwriting: 8.3
  • Arrangement: 8.5
  • Performance: 8.6
  • Sound
  • Frequenzbild: 8.6
  • Räumlichkeit: 8.5
  • Dynamik: 8.5
  • Lautstärkeverhältnisse: 8.8

Bewertung HOFA
  • Song
  • Songwriting: 4
  • Arrangement: 4
  • Performance: 5
  • Sound
  • Frequenzbild: 6
  • Räumlichkeit: 5
  • Dynamik: 5
  • Lautstärkeverhältnisse: 6
Analyse HOFA

Songwriting & Arrangement:

Du hast einen recht stimmigen RnB/Rap-Song eingereicht, der mit deutlichen Latin und EDM-Einflüssen versehen ist. Diese Stilistik ist durchaus modern und hat eine große Zielgruppe, dennoch ist deine Kombination relativ individuell.

Das Playback ist ordentlich komponiert, du bedienst dich hier vieler Standards. Das ist zwar nicht unbedingt originell aber durchaus funktional. Du könntest vielleicht versuchen, etwas weniger Klischees einzubinden und einen etwas eigeneren Sound zu finden. ;)

Uns ist aufgefallen, dass dein Song einen etwas flachen Spannungsbogen aufweist und vor allem auch das Playback sehr repetitiv gestaltet ist. Es ist sinnvoll, die verschiedenen Passagen des Stücks besser voneinander abzugrenzen, damit dem Hörer ein Gefühl von Spannung vermittelt wird und das Stück eine fesselndere Wirkung erzielt.

Recording / Performance:

Die Vorstellung der Produzenten, etc. am Anfang des Songs finden wir für diese musikalische Stilistik sehr unpassend. Im reinen Rap-Bereich ist das durchaus typisch, aber hier wirkt es eher unbeholfen und etwas merkwürdig und es stört ein wenig die

Die Phonetik ist bei deinem Song leider nicht ganz optimal. Es ist sehr wichtig, dass man bei den Aufnahmen auf eine korrekte Aussprache achtet. Hierbei kann auch ein Wörterbuch mit Lautschrift hilfreich sein. Bedenke, dass eine mäßige Aussprache das gesamte Klangbild des Songs beeinflusst. Auch das Timing der Vocal-Performance ist leider nicht ganz optimal - hier sollte man unbedingt während der Aufnahme etwas stärker auf eine passende und korrekte Performance achten und gegebenenfalls im Nachhinein mit Editing nachhelfen, um verbleibende Fehler zu korrigieren.

Sound:

Die Tuning-Effekte auf den Vocals sind eine gute und durchaus musikalisch passende Idee, allerdings ist uns hier ein etwas unbeholfener und unprofessioneller Einsatz aufgefallen. Du solltest versuchen, diese Kreativ-Effekte noch etwas kontrollierter zu gestalten. In der Regel ist es dazu notwendig mit einer manuellen Korrektur vorzuarbeiten, damit der automatische Effekt gut greifen kann. Achte auch auf ausreichende Dynamikkontrolle und wo diese in deiner Vocal-Chain stattfindet. ;)

Ansonsten ist dir der Mix ganz gut gelungen – die Lautstärke-Verhältnisse, Räumlichkeiten und Frequenzen sind relativ ausgewogen und für dieses Genre passend gewählt.

Im folgenden Screenshot erkennst du den Frequenzgang deiner Mischung. Die untere, gestrichelte Kurve steht dabei für die durchschnittliche Energie des Frequenzspektrums über die Zeit, die obere Kurve zeigt die Peaks:

Gesamt-Score

Ø 5.9

Likes
(Öffentlich)
37

Stimmen wurden abgegeben.

Kommentare

Hier gelten die Community-Regeln, wie sie in der Netiquette festgehalten sind.

(( comment.username )) hat am (( comment.datetime )) eine Bewertung mit (( comment.avg_score | round)) Punkten abgegeben.
(( comment.username )) schrieb am (( comment.datetime ))
  • Song
  • Songwriting: (( comment.songwriting ))
  • Arrangement: (( comment.arrangement ))
  • Performance: (( comment.performance ))
  • Sound
  • Frequenzbild: (( comment.frequencies ))
  • Räumlichkeit: (( comment.spaciality ))
  • Dynamik: (( comment.dynamics ))
  • Lautstärkeverhältnisse: (( comment.loudness ))

(( comment.content ))

Hier gelten die Community-Regeln, wie sie in der Netiquette festgehalten sind.

(( child.username )) antwortete am (( child.datetime ))

(( child.content ))


Mehr Kommentare anzeigen