Skip to Content

The Song of Hope - Part I

MrIbanez1972

Länge: 05:28

Hochgeladen am: 18.06.2018 12:50 | Deutschland

Instrumentale Rockballade - E-Gitarre


Bewertung COMMUNITY
  • Song
  • Songwriting: 5.0
  • Arrangement: 8.0
  • Performance: 8.0
  • Sound
  • Frequenzbild: 8.0
  • Räumlichkeit: 5.0
  • Dynamik: 8.0
  • Lautstärkeverhältnisse: 8.0

Bewertung HOFA
  • Song
  • Songwriting: 6
  • Arrangement: 6
  • Performance: 8
  • Sound
  • Frequenzbild: 5
  • Räumlichkeit: 6
  • Dynamik: 6
  • Lautstärkeverhältnisse: 3
Analyse HOFA

Songwriting & Arrangement:

Bei diesem Song handelt es sich um eine instrumentale Rockballade, die stellenweise ein wenig an Steve Vai erinnert. Sehr gut gefallen uns die Harmonien, das Gesamtpaket ist in sich stimmig und gut durchdachte. Du hast zudem eine passende Klangauswahl für diesen Song gewählt. Die Instrumente ergänzen sich gut und die Kombination der Spuren passt gut in das Genre.

Recording / Performance:

Aus technischer Sicht sind die Aufnahmen deines Songs recht gut gelungen. Hier ist kein Signal übersteuert und keine nervigen Störgeräusche sind auf der Aufnahme gelandet – sehr schön. Alle Instrumente sind „tight“ und taktgerecht gespielt. Dies ist ein wichtiger Aspekt, der die Qualität des Songs maßgeblich beeinflusst. Der Klang des Schlagzeugs hat einen angenehm realistischen Charakter, der zu diesem Song / Genre sehr gut passt. Die Performance der Gitarre hat uns überzeugt! Durch die ausdrucksstarke Performance transportiert sie die Stimmung des Songs ideal, die Töne sind gerade und das Timing passt.

Sound:

Du hast für die Mischung deines Songs sinnvolle und musikalische Lautstärke-Verhältnisse hergestellt. Keine Spur sticht störend hervor oder geht zu sehr unter. Gelungen ist dir auch die Realisierung der Räumlichkeiten in deinem Mix. Der Gesamtmix profitiert von dem räumlichen Eindruck, der durch deine Tiefenstaffelung entsteht. Du hast einen angenehmen und ausgewogenen Frequenzgang für dieses Stück hergestellt. Die verschiedenen Frequenzbereiche stehen in einem sinnvollen und musikalischen Verhältnis zueinander. Uns ist allerdings aufgefallen, dass der Gesamtklang deiner Mischung etwas hell ist. Du könntest daher die Höhen der Sologitarre vielleicht noch ein wenig zurücknehmen. Der Einsatz von Dynamikprozessoren ist dir wiederum sehr gelungen und klanglich für dieses Genre passend. Die Signale wirken solide komprimiert, weisen keinerlei Artefakte auf und klingen damit auf natürliche Art sehr präsent.

Im folgenden Screenshot erkennst du den Frequenzgang deiner Mischung. Die untere, gestrichelte Kurve steht dabei für die durchschnittliche Energie des Frequenzspektrums über die Zeit, die obere Kurve zeigt die Peaks:

Gesamt-Score

Ø 5.8

Likes
(Öffentlich)
56

Stimmen wurden abgegeben.

Kommentare

Hier gelten die Community-Regeln, wie sie in der Netiquette festgehalten sind.

(( comment.username )) hat am (( comment.datetime )) eine Bewertung mit (( comment.avg_score | round)) Punkten abgegeben.
(( comment.username )) schrieb am (( comment.datetime ))
  • Song
  • Songwriting: (( comment.songwriting ))
  • Arrangement: (( comment.arrangement ))
  • Performance: (( comment.performance ))
  • Sound
  • Frequenzbild: (( comment.frequencies ))
  • Räumlichkeit: (( comment.spaciality ))
  • Dynamik: (( comment.dynamics ))
  • Lautstärkeverhältnisse: (( comment.loudness ))

(( comment.content ))

Hier gelten die Community-Regeln, wie sie in der Netiquette festgehalten sind.

(( child.username )) antwortete am (( child.datetime ))

(( child.content ))


Mehr Kommentare anzeigen