Skip to Content

Funkmaster K. - K-O-N-Y-A

KonyaKeys

Länge: 02:55

Hochgeladen am: 14.06.2018 00:01 |

Ein Song über den großartigsten Menschen der Welt: Mich


Bewertung COMMUNITY
  • Song
  • Songwriting: 9.0
  • Arrangement: 8.0
  • Performance: 8.0
  • Sound
  • Frequenzbild: 8.0
  • Räumlichkeit: 8.0
  • Dynamik: 8.0
  • Lautstärkeverhältnisse: 8.0

Bewertung HOFA
  • Song
  • Songwriting: 9
  • Arrangement: 8
  • Performance: 8
  • Sound
  • Frequenzbild: 6
  • Räumlichkeit: 6
  • Dynamik: 6
  • Lautstärkeverhältnisse: 6
Analyse HOFA

Songwriting & Arrangement:

Dieser Song besticht vor allem durch das sehr ausgefuchste und sehr gute Arrangement. Stilistisch könnte man den Song in Richtung Studenten Rap einordnen. Die Message des Songs ist relativ lustig, passt aber gut zum Gesamtkonzept des Songs. Sehr gut gefallen uns auch die Samples des Gospel- bzw. Gemeindechors. Dein Stück hat eine angenehme Songdynamik und der Spannungsbogen des Songs fesselt den Hörer. Somit wirkt diese Produktion nie langweilig. Die Klangauswahl der Instrumente und das Arrangement unterstützen sehr passend die Stimmung, die vom Text transportiert wird.

Recording / Performance:

Alle Instrumente sind „tight“ und taktgerecht gespielt. Dies ist ein wichtiger Aspekt, der die Qualität des Songs maßgeblich beeinflusst. Die Performance der Vocals hat uns ebenfalls überzeugt! Durch die ausdrucksstarke Performance transportiert sie die Stimmung des Songs ideal, die Töne sind gerade und das Timing passt. Zudem hat die Stimme eine angenehme Stimmfarbe und es macht Spaß ihren Worten zu lauschen. Die Klangauswahl der Instrumente und das Arrangement unterstützen sehr passend die Stimmung, die vom Text transportiert wird.

Sound:

Du hast einen angenehmen und ausgewogenen Frequenzgang für dieses Stück hergestellt. Die verschiedenen Frequenzbereiche stehen in einem sinnvollen und musikalischen Verhältnis zueinander. Auch der Einsatz von Dynamikprozessoren ist sehr gelungen und klanglich für dieses Genre passend. Die Signale wirken solide komprimiert, weisen keinerlei Artefakte auf und klingen damit auf natürliche Art sehr präsent. Gelungen ist dir die Realisierung der Räumlichkeiten in deinem Mix. Der Gesamtmix profitiert von dem räumlichen Eindruck, der durch deine Tiefenstaffelung entsteht. Etwas konsequenter darf die Staffelung jedoch gerne noch sein, da nicht alle Elemente und Instrumente optimal integriert wurden. Ansonsten ist der Mix gut gelungen – die Lautstärke-Verhältnisse, Räumlichkeiten und Frequenzen sind ausgewogen und für dieses Genre sehr passend gewählt.

Im folgenden Screenshot erkennst du den Frequenzgang deiner Mischung. Die untere, gestrichelte Kurve steht dabei für die durchschnittliche Energie des Frequenzspektrums über die Zeit, die obere Kurve zeigt die Peaks:

Gesamt-Score

Ø 6.9

Likes
(Öffentlich)
5

Stimmen wurden abgegeben.

Kommentare

Hier gelten die Community-Regeln, wie sie in der Netiquette festgehalten sind.

(( comment.username )) hat am (( comment.datetime )) eine Bewertung mit (( comment.avg_score | round)) Punkten abgegeben.
(( comment.username )) schrieb am (( comment.datetime ))
  • Song
  • Songwriting: (( comment.songwriting ))
  • Arrangement: (( comment.arrangement ))
  • Performance: (( comment.performance ))
  • Sound
  • Frequenzbild: (( comment.frequencies ))
  • Räumlichkeit: (( comment.spaciality ))
  • Dynamik: (( comment.dynamics ))
  • Lautstärkeverhältnisse: (( comment.loudness ))

(( comment.content ))

Hier gelten die Community-Regeln, wie sie in der Netiquette festgehalten sind.

(( child.username )) antwortete am (( child.datetime ))

(( child.content ))


Mehr Kommentare anzeigen