Skip to Content

Pop

Put It Down On Me

djblackflame

Länge: 03:09

Hochgeladen am: 13.06.2018 21:00 | Schweiz

Dj Blackflame X Dante Thomas - Put It Down On Me


Bewertung COMMUNITY
  • Song
  • Songwriting: 7.5
  • Arrangement: 8.0
  • Performance: 8.5
  • Sound
  • Frequenzbild: 8.5
  • Räumlichkeit: 8.0
  • Dynamik: 8.5
  • Lautstärkeverhältnisse: 8.5

Bewertung HOFA
  • Song
  • Songwriting: 6
  • Arrangement: 8
  • Performance: 9
  • Sound
  • Frequenzbild: 6
  • Räumlichkeit: 8
  • Dynamik: 8
  • Lautstärkeverhältnisse: 7
Analyse HOFA

Songwriting & Arrangement:

Dieser Song zeigt deutlichen Urban-Charakter und zeigt stilistisch auch Elemente aktueller Justin Bieber und Shawn Mendes Produktionen. Der Sound ist dabei insgesamt absolut stilecht und kann überzeugen. Der Refrain setzt sich ganz gut ab, könnte jedoch noch etwas packender sein. Dein Stück hat eine angenehme Songdynamik und der Spannungsbogen des Songs fesselt den Hörer. Somit wirkt diese Produktion nie langweilig. Zudem hast du eine passende Klangauswahl für diesen Song gewählt. Die Instrumente ergänzen sich gut und die Kombination der Spuren passt gut in das Genre.

Recording / Performance:

Da viele der verwendeten Klänge „in the box“ entstanden sind, können wir zum Recording und der musikalischen Darbietung natürlich nicht viel sagen. Die Spuren sind allerdings alle sauber programmiert. Die Performance der Vocals hat uns überzeugt! Durch die ausdrucksstarke Performance transportiert sie die Stimmung des Songs ideal, die Töne sind gerade und das Timing passt. Zudem hat die Stimme eine angenehme Stimmfarbe und es macht Spaß ihren Worten zu lauschen.

Sound:

Du hast einen angenehmen und ausgewogenen Frequenzgang für dieses Stück hergestellt. Die verschiedenen Frequenzbereiche stehen in einem sinnvollen und musikalischen Verhältnis zueinander. Gelungen ist dir auch die Realisierung der Räumlichkeiten in deinem Mix. Der Gesamtmix profitiert von dem räumlichen Eindruck, der durch deine Tiefenstaffelung entsteht. Ebenso ist dir der Einsatz von Dynamikprozessoren gelungen und klanglich für dieses Genre absolut passend. Die Signale wirken solide komprimiert, weisen keinerlei Artefakte auf und klingen damit auf natürliche Art sehr präsent. Weiterhin hast du für die Mischung deines Songs sinnvolle und musikalische Lautstärke-Verhältnisse hergestellt. Keine Spur sticht störend hervor oder geht zu sehr unter. Du hast bei diesem Song eine ordentliche Lautheit erreicht, ohne dass dabei die musikalische Dynamik zu sehr beeinträchtigt wurde – gut so.

Im folgenden Screenshot erkennst du den Frequenzgang deiner Mischung. Die untere, gestrichelte Kurve steht dabei für die durchschnittliche Energie des Frequenzspektrums über die Zeit, die obere Kurve zeigt die Peaks:

Gesamt-Score

Ø 7.0

Likes
(Öffentlich)
3

Stimmen wurden abgegeben.

Kommentare

Hier gelten die Community-Regeln, wie sie in der Netiquette festgehalten sind.

(( comment.username )) hat am (( comment.datetime )) eine Bewertung mit (( comment.avg_score | round)) Punkten abgegeben.
(( comment.username )) schrieb am (( comment.datetime ))
  • Song
  • Songwriting: (( comment.songwriting ))
  • Arrangement: (( comment.arrangement ))
  • Performance: (( comment.performance ))
  • Sound
  • Frequenzbild: (( comment.frequencies ))
  • Räumlichkeit: (( comment.spaciality ))
  • Dynamik: (( comment.dynamics ))
  • Lautstärkeverhältnisse: (( comment.loudness ))

(( comment.content ))

Hier gelten die Community-Regeln, wie sie in der Netiquette festgehalten sind.

(( child.username )) antwortete am (( child.datetime ))

(( child.content ))


Mehr Kommentare anzeigen