Skip to Content

Ja Ja Apfel

Biene feat. Budda

Länge: 03:18

Hochgeladen am: 13.06.2018 20:36 |

Es handelt sich um ein Kinder-Partylied.

Die Sängerin ist gerade einmal zwei Jahre alt.

Hat aber schon Swag wie eine ganz Große.

Hände Hoch es darf gebounced werden.

Wir freuen uns über konstruktive Kritik.


Bewertung COMMUNITY
  • Song
  • Songwriting: 6.0
  • Arrangement: 5.7
  • Performance: 5.7
  • Sound
  • Frequenzbild: 8.0
  • Räumlichkeit: 7.3
  • Dynamik: 6.7
  • Lautstärkeverhältnisse: 7.7

Bewertung HOFA
  • Song
  • Songwriting: 4
  • Arrangement: 4
  • Performance: 5
  • Sound
  • Frequenzbild: 4
  • Räumlichkeit: 5
  • Dynamik: 5
  • Lautstärkeverhältnisse: 5
Analyse HOFA

Songwriting & Arrangement:

Dieser Song ist stilistisch schwer einzuordnen. Kompositorisch handelt es sich dabei weniger um einen Song, sondern eher um ein künstlerisches Werk. Die Samples der Babystimme sind ganz witzig umgesetzt. Eine klare Melodieführung ist allerdings nicht zu erkennen, auch die Sounds sind insgesamt nicht ganz so hochwertig, wie sie vielleicht sein könnten. Der zugrunde liegende Beat ist wiederum für dieses durchaus elektronische Genre typisch und stilecht.

Recording / Performance:

Da die verwendeten Klänge alle „in the box“ entstanden sind, können wir zum Recording und der musikalischen Darbietung natürlich nicht viel sagen. Die Spuren sind allerdings alle sauber programmiert. Die Aufnahmen der Vocal Samples wirken ordentlich und handwerklich sauber aufgenommen.

Sound:

Die Dynamik der Vocal Samples könnte noch ein wenig kontrollierter gestaltet werden. Du kannst tendenziell Stimmen immer so weit komprimieren, wie möglich – und zwar genau solange, wie die Bearbeitung nicht bewusst als solche wahrgenommen wird. Aufgefallen ist uns auch, dass dein Mix sehr leise ist. Damit die Lautheit mit aktuellen Produktionen mithalten kann, würden wir dir auf jeden Fall ein Mastering und eine Anhebung der Lautheit durch Kompression und Limiting empfehlen.

Im folgenden Screenshot erkennst du den Frequenzgang deiner Mischung. Die untere, gestrichelte Kurve steht dabei für die durchschnittliche Energie des Frequenzspektrums über die Zeit, die obere Kurve zeigt die Peaks:

Gesamt-Score

Ø 4.9

Likes
(Öffentlich)
1

Stimmen wurden abgegeben.

Kommentare

Hier gelten die Community-Regeln, wie sie in der Netiquette festgehalten sind.

(( comment.username )) hat am (( comment.datetime )) eine Bewertung mit (( comment.avg_score | round)) Punkten abgegeben.
(( comment.username )) schrieb am (( comment.datetime ))
  • Song
  • Songwriting: (( comment.songwriting ))
  • Arrangement: (( comment.arrangement ))
  • Performance: (( comment.performance ))
  • Sound
  • Frequenzbild: (( comment.frequencies ))
  • Räumlichkeit: (( comment.spaciality ))
  • Dynamik: (( comment.dynamics ))
  • Lautstärkeverhältnisse: (( comment.loudness ))

(( comment.content ))

Hier gelten die Community-Regeln, wie sie in der Netiquette festgehalten sind.

(( child.username )) antwortete am (( child.datetime ))

(( child.content ))


Mehr Kommentare anzeigen